Umgang mit Veränderungen

Nimmst du in der Ferienzeit einmal mehr wahr, wie es dir geht? 

Stimmt dein Verhältnis der verschiedenen Anforderungen, die du täglich erfüllst, mit deinen Wünschen und Bedürfnissen überein? Bist du glücklich und gesund? Oder gilt es irgendwo etwas zu verändern.

Oft starten nach der Sommerpause neue Projekte oder bereits bestehende kommen in eine entscheidende Phase. Da lohnt es sich zu prüfen, was du dazu brauchst.

Fabiola hat es für sich herausgefunden …

Sie führt ein neues Reinigungssystem ein.

Dies bringt für ihre Mitarbeiter:innen Veränderungen mit sich.

Der Termin steht: In sechs Monaten ist es soweit. Vieles gibt es bis zum Startschuss zu tun. Und das alles neben ihrem Tagesgeschäft.

Eine anspruchsvolle Aufgabe.

Grundsätzlich sieht Fabiola dieser Einführung motiviert und zuversichtlich entgegen.

Es gibt aber auch die Momente, in denen sie sich der Aufgabe nicht gewachsen fühlt.

Insbesondere vor dem Widerstand der Mitarbeiter:innen hat sie grossen Respekt.

Sie ist sich bewusst, dass nur eine kleine Anzahl ihrer Mitarbeiter:innen zu Beginn freudig mitzieht. Die meisten werden sich zuerst einmal sträuben.

Veränderung bedeutet die eigene Komfortzone verlassen und dies machen wir nicht immer gerne.

Für Fabiola ist klar: Der Schlüssel für eine erfolgreiche Einführung führt über die Information und Kommunikation! Diese will gut überlegt und vorbereitet sein.

Und: Wie sie mit den Ängsten ihrer Mitarbeiter:innen umgeht.

 

Dazu sind zwei Fragen wichtig; diese gilt es in Ruhe, offen und ehrlich zu diskutieren:

😄 Was gewinne ich?

😨 Was verliere ich?

Unter dem Aspekt: betrieblich und persönlich.

 

Dazu holt sich Fabiola Unterstützung. In ihrer Rückschau auf diese Einführung hat sich dies für den Betrieb, ihre Mitarbeiter:innen und ihre eigene Work-Life-Balance ausbezahlt.

Möchtest du deine nächste Einführung mit mir besprechen? Ich gebe dir meine Erfahrungen gerne weiter.

Herzliche Grüsse
Gisela Bürgler

Teile diesen Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.