Rekrutierung

Vielleicht hast du kürzlich ein neues Teammitglied begrüsst?

In der Regel eine gefreute Sache: Du bekommst frischen Wind, neues Wissen und willkommene Unterstützung. Der neue Mensch passt ins Team, bringt sich gewinnbringend ein und vertritt ähnliche Werte.

Doch manchmal passt es auch einfach nicht!

Du merkst es nach wenigen Tagen. Fachlich unter- oder überfordert. Zwischenmenschlich auf mehreren Ebenen schwierig …

Uff, was hast du dir da nur eingebrockt.

Wieso hast du die Anzeichen, die du im Rekrutierungsprozess gespürt hast, nicht ernst genommen? Dein Bauchgefühl hat dir doch gesagt, dass …

Die Erfolge und Misserfolge der Rekrutierung:
Kenne ich bestens! Du auch?

Sich die Misserfolge einzugestehen, braucht Mut: und ein ehrliches und genaues Hinschauen, weshalb es dieses Mal (wieder) nicht geklappt hat.

Nimm dir diese Zeit. Auch wenn du denkst, du hast sie nicht. Es lohnt sich. Für dich. Dein Team. Deine Kund:innen.

Denn solche Situationen kosten dich (immer wieder) viel Kraft und sind zermürbend. Abgesehen vom Geld, das es die Unternehmung kostet.

Klarheit schaffen

Ist eine Stelle in deinem Team frei: Nutze die Chance abzuklären, was du zukünftig brauchst.

Hier einige Fragen, die dir dabei helfen:

    • Was oder wer drängt dich dazu die Stelle per sofort und/oder genau gleich wieder zu besetzen?
    • Was passiert, wenn du die Stelle nicht mehr besetzt?
    • Welchen Mehrwert bringt die Stelle? Für wen?
    • Kannst du einzelne Aufgaben der Stelle ersatzlos streichen oder jemandem anderen übertragen?
    • Welche menschlichen, fachlichen oder methodischen Fähigkeiten fehlen in deinem Team?
    • Brennt jemand in deinem Team darauf, die frei gewordene Stelle zu übernehmen?
    • Gibt es Mitarbeiter:innen, die mehr oder weniger Prozente arbeiten möchten?
    • Welche Werte sind dir, dem Team, der Unternehmung wichtig?
    • Welche Herausforderungen kommen zukünftig auf euch zu? Hast du das nötige Knowhow im Team?
    • Wie sieht die Demografie in deinem Team aus: Brauchen alle in den Schulferien Ferien oder werden innerhalb der nächsten drei Jahre die Hälfte der Mitarbeiter:innen pensioniert?

Schwachstellen im Rekrutierungsprozess eliminieren

  • Rollenklärung im Rekrutierungsprozess (HR / Linie / Team): Wer ist wann und wie beteiligt? Wer entscheidet? Aufgrund welcher Fakten?
  • Formulieren wir das Inserat treffend und ansprechend? Gibt es neue sinnvolle Formate, z. B. Video, Podcast?
  • Publizieren wir in den Medien, die unser Zielpublikum konsumiert?
  • Stellen wir die richtigen Fragen im Vorstellungsgespräch? Wie gestalten wir das Schnuppern? Welche Rückmeldungen holen wir uns ab (Bewerber:in, Team etc.)?

Schreib mir eine Nachricht, wenn ich dich dabei begleiten kann.

Du wirst mit neuer Energie und Zuversicht in den nächsten Rekrutierungsprozess gehen.

Herzliche Grüsse
Gisela Bürgler

Teile diesen Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.